Gaby Ludwig hat sich schon immer mit ihren Arbeiten in einem Bereich von Emotionen bewegt und diese waren und sind immer gleich bedeutend mit erlebbaren, sehbaren und fühlbaren Strukturen. Wer sich mit der Kunst von Gaby Ludwig auseinandersetzen will, der sollte tunlichst nicht die von ihr ausgeführten Temperamente separieren. So wie die Malerei und Zeichnung auf Leinwand zusammengehören, so auch die Druckgrafik und die Arbeit mit Wachs, Objekte genauso und auch die Skizzenbücher. Bei ihr greift alles ineinander und vieles ergibt sich zwangsläufig voneinander.  (Dr. Euler-Schmidt, stellv. Direktor, Kölnisches Stadtmuseum)